Anmelden
Passwort vergessen?
legoleague

 Förderprogramm bmukk&SAP 2013
 Ehrung der besten Teams 12/13
 Ehrung der besten Teams 11/12
 Ehrung der besten Teams 10/11
 Ehrung des besten Mädchenteams 09/10
 Ehrung der besten Teams 09/10
 Ehrung der besten Teams 08/09
 Links
 AnsprechpartnerInnen
Subcommunities
 SAP-Förderaktion


Navigation: legoleague
Ein SAP-Team beim WettbewerbDas  Förderprogramm zur „FIRST LEGO League 2013“ in Österreich wird vom Unterrichtsministerium und SAP getragen

Die FLL (FIRST LEGO League) ist ein Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heran führen möchte.
Grundlage der FLL ist ein Roboter-Wettbewerb mit Spaß-Charakter, bei dem Kinder und Jugendliche mit Hilfe eines Roboters eine knifflige "Mission" zu erfüllen haben.
Die Kinder und Jugendlichen forschen innerhalb eines Teams zu einem vorgegebenen Thema, planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, mit dem vorgegebene Aufgaben auf einem Spielfeld erfüllt werden müssen. Neben der Entwicklung des Roboters sollen sich die Teams über das Thema informieren, recherchieren und eine Präsentation aus ihren Forschungsergebnissen erstellen, die sie der FLL Jury vortragen. Für die Entwicklung des Roboters und für die Erstellung der Forschungspräsentation haben die Teams ca. 8 Wochen Zeit - von Anfang September bis Mitte November. Teilnehmen können alle Schultypen, ein Team besteht aus 5 bis 10 Kinder bzw. Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren sein.
Die Förderung soll vorrangig Schulen ansprechen, die noch nicht an der FIRST LEGO League teilgenommen haben (ca. 10 Teams). Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von Teams mit hohem Mädchenanteil.

Was bekommt eine Schule, die das erste Mal antritt, kostenlos zur Verfügung gestellt? („all inclusive“)

  • LEGO Mindstorms Robot Set (pro Team 1 Set; Wert ca. 300,- Euro)
  • Anmeldegebühren zur FIRST LEGO League (Wert ca. 109,- Euro)
  • FLL Spielfeld (FLL Mission Field; Wert ca. 95,- Euro)
  • Versandgebühren (LEGO Mindstorms Robot Set und FLL Mission Field; Wert ca. 20,- Euro)
  • Seminar „Einsatz von Mindstorms NXT im Unterricht“ für bis zu 2 LehrerInnen
  • Mailhelpdesk bei Problemen oder Rückfragen

Was bekommt eine Schule, die zuvor gefördert wurde, kostenlos zur Verfügung gestellt? („light“)

  • Anmeldegebühren zur FIRST LEGO League (Wert ca. 109,- Euro)
  • FLL Spielfeld (FLL Mission Field; Wert ca. 95,- Euro)
  • Versandgebühren (LEGO Mindstorms Robot Set und FLL Mission Field; Wert ca. 20,- Euro)
  • Mailhelpdesk bei Problemen oder Rückfragen

Was kommt auf die Schule zu?

  • Nur beim "all inclusive"-Paket:
    Teilnahme von 1 bis 2 LehrerInnen am Seminar vom 24. – 25. Mai 2013 in Linz
    (17:00 bis 20:30 Uhr bzw. 9:00 bis 17:00 Uhr)
  • Zusammenstellen eines Teams für die FIRST LEGO League: 5 bis 10 SchülerInnen im Alter von 10 bis 16 Jahren.
  • Verpflichtende Teilnahme an einem Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League in Österreich im November 2013: Zeitaufwand für die Vorbereitung: ca. 30-50 UE
  • Führen des Firmennamens SAP auch im Teamnamen z.B. SAPollo 7, RoboSAPiens (es wird gebeten eine Erläuterung für den gewählten Namen anzuführen, sofern dieser nicht selbsterklärend ist).


Wie kann sich meine Schule bewerben?
Faxen oder mailen Sie bis zum 19. April 2013 das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular an die Education Group GmbH. Fax: 0732/78 80 78 - 88
Für Rückfragen steht Ihnen Fr. Dipl.-Päd. Astrid Leeb, MAS, MSc (Education Group GmbH, Tel: 0732/78 80 78 – 400; lea@edugroup.at) oder Fr. Dipl.-Kffr. (FH) Iris Thalguter (thi@edugroup.at, Tel: 0732/78 80 78 - 434) gerne zur Verfügung.

Warum unterstützt SAP diesen Wettbewerb?
Seit 2005 engagieren sich weltweit SAP-MitarbeiterInnen für den Robotics-Wettbewerb. Rund 300 MitarbeiterInnen engagierten sich seitdem als TrainerInnen und Mentoren für ca. 1.800 Kinder. Gerade das spielerische Heranführen von Kindern und Jugendlichen an Wissenschaft und Technik ist für SAP ein wichtiger Bestandteil in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses von morgen.
Als marktführender Anbieter von Unternehmenslösungen unterstützt SAP Firmen aller Größen und Industriezweige dabei, mehr zu erreichen. SAP steht für "Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung" und wurde 1972 gegründet. Seitdem steht der Branchenführer für innovative Ideen und starkes Wachstum. Aktuell verfügt SAP über Vertriebs- und Entwicklungsstandorte in mehr als 50 Ländern weltweit. SAP-Anwendungen und Services helfen mehr als 232.000 Kunden in der ganzen Welt, ihr Unternehmen rentabel zu führen, flexibel auf Marktänderungen zu reagieren und nachhaltig zu wachsen. Und die SAP-Firmenphilosophie geht noch darüber hinaus: Als Unternehmen möchte SAP dazu beitragen, dass weltweit mehr erreicht wird.
SAP nimmt seine Verantwortung gegenüber dem Umfeld war, in dem wir leben und arbeiten. Das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens fokussiert sich auf zwei Themengebiete: Bildung im MINT-Bereich und unternehmerisches Denken für Kinder und Jugendliche. Auf dem Gebiet Entrepreneurship fördert SAP junge Sozialunternehmer. Im Bereich Bildung ist die FIRST LEGO League (FLL) einer der globalen Eckpfeiler.